Liebe Albvereinsfreunde,
Wir sind eine Gemeinde am Rande des Schönbuchs. Unser Ort setzt sich aus zwei Ortsteilen zusammen, das sind Walddorf und Häslach.

Klicken Sie sich durch die verschiedenen Rubriken und lassen sich von unserem Programm zum Mitwandern, Radfahren oder Nordic-Walking inspirieren, oder sie kommen zu unseren Monatstreffs, jeden ersten Freitag im Monat, die unter dem Motto - Spiele, Bildvorträge und geselligem Beisammensein - stehen.

Alle die beim Lesen unseres Programms Lust bekommen haben, daran teilzunehmen, können sich ohne Voranmeldung am Treffpunkt der jeweiligen Veranstaltung einfinden.

 

Viele neue Bilder sind in der Bildergalerie

Wanderung nach Altenriet

Endlich ist es soweit, wir wandern wieder!

Am Mittwoch den 13. Oktober 2021 werden wir eine ca. 2-stündige Wanderung machen.
Ziel ist  Altenriet, wo wir mit Most oder Süßmost und Zwiebelkuchen erwartet werde. 
Auf direktem Weg wandern wir wieder zurück .
Für die Einkehr ist die 3 G Verordnung einzuhalten.
Gäste sind wie immer willkommen.
Start: 13.00 Uhr an der Gemeindehalle

Wanderführer: Peter Mayer

Herbstwanderung

Am Sonntag, den 17. Oktober 2021 treffen wir uns um 13.00 Uhr an der Gemeindehalle und fahren mit den PKW nach Unterjesingen zum Parkplatz beim Friedhof.
Dort beginnt die Wanderung auf dem Premiumwanderweg am
Früchtetrauf - Unterjesinger Wengertwegle - mit wunderschönen Ausblicken übers Ammertal.
Die Rundwanderung geht durch Weingärten, Wiesen- und Waldabschnitten und mit einigen Auf -und Abstiegen.

Wanderzeit: ca. 2 Std.

Danach kann im Schwärzlocher Hof eingekehrt werden unter Einhaltung der 3 G-Verordnungen.

Wandergäste sind immer herzlich willkommen.

Info: Tel. 9720986

Jakob u. Hannelore Böpple

 

Hauptversammlung

Rückblick Hauptversammlung 2020-2021

Die Hauptversammlung beginnt, mit der Begrüßung von allen Anwesenden.

Die Anwesenden Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder der letzten 2 Jahre

Walter Kraus, Josef Szenger, Alfred Schöllhammer, Gertrud Dreher, Ferenc Hamburger und Gertrud Denneler

Der Vorsitzende Albert Welsch berichtete über die Veranstaltungen der vergangenen Wanderjahre 2019 und 2020 die nur bedingt durch die Corona Pandemie durchgeführt werden konnten. Corona hat unser Leben verändert und die Vereine auf eine harte Probe gestellt.

Im Jahre 2019 hatten wir noch schöne Stunden beim Wandern, Radfahren und Mehrtagestouren. Letztes Jahr mußten wir die Programme auf Null fahren. Aber jetzt geht es wieder langsam aufwärts, so dass wir dieses Jahr noch mit interessanten Punkten das Vereinsleben wieder aufbauen können.

Vom Schriftführer wurde über die 19 Ausschusssitzungen der letzten 2 Jahre und Aktivitäten des Vereins berichtet.

Die Rechnerin Brigitte Borst stellte Einnahmen und Ausgaben vor und berichtete über Ergebnisse der letzten Jahre. Jakob Böpple berichtet von der Prüfung des Kassenbestandes. Es war alles sauber aufgelistet und belegt.

Der Wanderwart Ernst Bauer berichtete über die Wanderungen sowie Ausfahrten, die noch vor der Corona Zeit stattfanden und belegte sie mit Zahlen und Fakten.                           

Der Wegwart Albert Welsch sprach von den Gauwegstrecken, neuen Wegkennzeichnungen, Markierungen auf unserem Wanderwegnetz.

Peter Mayer führte die Entlastungen für die Vorstände, Kassiererin, Rechnungsprüfer sowie den kompletten Ausschuß durch, was einstimmig von den anwesenden Mitgliedern bestätigt wurde.

Zu den Wahlen:

Das Amt des Wahlleiters übte Peter Mayer aus und erklärte den Ablauf der Wahlen.

Neu gewählt wurden:

Ernst Bauer 1. Vorstand
Albert Welsch Stellvertreter
Brigitte Borst Kassiererin
Hannelore Böpple Schriftführerin
Christa Wacker Ausschußmitglied
Diese wurden von der Versammlung einstimmig bestätigt.

Albert Welsch bedankte sich bei unserem Vereinsmitglied Peter Mayer für die ruhige und sachliche Durchführung der Wahl.

Es konnten folgende Ehrungen vorgenommen werden:

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Helga Bauer, Ernst Bauer, Irmgard Necker, Sigrid und Udo Böttler geehrt.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Hannelore und Jakob Böpple geehrt.

Leider konnten Irmgard Necker, Sigrid und Udo Böttler an der Ehrung nicht teilnehmen.

Wir bedankten uns recht herzlich bei allen Jubilaren für Ihre langjährige Mitgliedschaft und Treue zum Verein. Als Aufmerksamkeit überreichten wir Ihnen Urkunden sowie ein Geschenk. Auch Frau Bürgermeisterin Silke Höflinger hat an die Jubilare herzliche Grüße und ein Präsentpaket überbringen lassen.

Ein herzliches Dankeschön wurde für alle die im vergangenen Jahr als Wanderführer, Programmgestalter und sonstige Vereinsarbeit mitgestaltet haben, ausgesprochen.

Zu Verschiedenes sind keine Anträge oder Fragen eingegangen.

Ein Dankeschön an allen Anwesenden für ihre Aufmerksamkeit und Mithilfe zur Gestaltung der Hauptversammlung. Anschließend wurde die Versammlung beendet.

Der gemütliche Teil wurde mit Bildern der 2 vergangenen Wanderjahre von Albert Welsch gestaltet.

Für die Bewirtung sorgte Adelheid und Manfred Hafner.

 

 

Radtour zum Biergarten Schwabengarten

Bei hoffentlich schönem Wetter wollen wir dieses Jahr unsere Radausfahrt nach Leinfelden zum Biergarten Schwabengarten machen.

Über Häslach, Schlaitdorf und Aich erreichen wir den Aussichtspunkt Drei Linden, einem der höchsten Punkte der Filder. Nach der Fahrt durch Sielmingen umrunden wir den östlichen Teil der Start- und Landebahn des Flughafens und kommen durch Plieningen und das obere Körschtal zur Bahnbaustelle Hofstetten (U6 Verlängerung im Rahmen von S21). Nach der Unterquerung der A8 und der B27 geht die Fahrt weiter nach Unteraichen zum Ziel Schwabengarten.
Zurück fahren wir über Echterdingen, die Weidacher Höhe und die Alte Poststraße (Schweizer Straße) ins Siebenmühlental. An der Schlösslesmühle vorbei, dann von der Burkardtsmühle über Neuenhaus, das Schaichtal und die Sulzsteige zurück zum Theaterheim.

Start ist um 14:00 Uhr am Parkplatz der Gemeindehalle.

Gesamtstrecke ca. 50 km und 530 hm.

Transalblust-Radtour 2021

Gut gelaunt und äußerst lebendig haben wir uns beim Friedhof in Walddorf getroffen. Wie praktisch und wunderbar, daß sich Eva und Peter bereit erklärt haben, unser Gepäck nach Meßstetten zu transportieren.

Um 8.00 Uhr !!! gingen die Pedale runter. Bei Kaiserwetter über das Neckartal, Tübingen, Hechingen nach Bisingen-Zimmern. Dort wurden wir von Ingrid und Hermann fürstlich bewirtet, mit Leberkäswecken XXL, Getränken und jede Menge Strom vom Solardach für unsere Akkus. Der wunderbare Blick auf die Burg Hohenzollern wurde gratis mitgeliefert.
Gut gestärkt ging es weiter über Balingen, Frommern, Lautlingen - und von da an ging´s bergauf !! Nach ca. 86 km sind wir "schnaufend" aber glücklich in Meßstetten angekommen. Ein 1. Radtag: Prachtwetter, Sturzfrei, Pannenfrei, Sorgenfrei.
"Heute geht es vorwiegend bergab" Lieblingssatz in der Beschreibung. Durch das wildromantische
Bäratal,

dann im Donautal, mit tollen Ausblicken, Fotomotive in Hülle und Fülle. Mächtige Felsen, die junge Donau, Kloster Beuron nur von Weitem. Mittagsrast im imposanten Jägerhof. Nach 72 km , Natur pur, Kaiserwetter und super Stimmung sind wir in Sigmaringen angekommen. Beim Abendspaziergang konnte man das eindrucksvolle Schloß von allen Seiten bewundern. Auch heute ein gelungener 2. Radtag. Natur pur, Kaiserwetter, Stimmung super.
Man sollte ja die Regenklamotten auch nicht umsonst mitschleppen. Heute sind sie 2 mal kurz Einsatz zum gekommen. Aber es hätte vieeel schlimmer kommen können. Über den Lauchertradweg sind wir dann noch zum Bittelschießer Täle. Ein bischen Abenteuer muß sein...Gott sei Dank haben wir starke Männer dabei. Ich sag's nur ungern, aber ich wäre alleine überfordert gewesen. Langsam ging es wieder der "rauen" Schwäb. Alb zu. Nach unserer Mittagsrast radelten wir durch das ruhige, wild-romantische Fehlatal. Nach einem "unbarmherzigen" (so schlimm war es dann gar nicht) Anstieg, haben wir die Fehlakapelle erreicht. Nach der Anstrengung hätte die Kapelle etwas größer sein dürfen. Wir haben "trotzdem" gesungen. Nach 58 km sind wir gut in Trochtelfingen angekommen.
Jetzt ging es wieder nach Hause. Über Engstingen, Bad Urach und Metzingen geht die Fahrt nun zu Ende. Eine wunderbare Tour mit netten und lustigen Leuten. Viele neue Eindrücke, viel gesehen, viel
gelacht. Herzlichen Dank an die Organisatoren. ***** 5 Sterne

 

Rückblick Schönbuchwanderung am 27. Juni 2021

 

Um die Natur vor der Haustür zu genießen, trafen sich bei sommerlichen Temperaturen zehn Wanderbegeisterte.
Insgesamt neun Kilometer wurden unter dem Schatten der Bäume im “kühlen” Wald zurück gelegt, begleitet von Vogelgezwitscher.

 

 

 

 

Albert Welsch wurde geehrt

Unser langjähriger Vertrauensmann Albert Welsch wurde vom Hauptverein für seine Verdienste mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet.

Albert Welsch war schon 1969 als Gründungsmitglied dabei. Seither hat er folgende Ämter begleitet: seit 1993 Beisitzer, seit 1997 Wegwart, seit 2005 Vertrauensmann der Ortsgruppe Walddorfhäslach.
Die Ehrung wurde von der stellvertretenden Gauvorsitzenden Doris Sauter überbracht. Die Ortsgruppe bedankte sich mit einem Geschenkkorb.

Wir von der Ortsgruppe Walddorfhäslach möchten uns auf diesem Weg bei Albert für all sein Wirken im Verein, sei es bei den Sitzungen, dem Organisieren und Durchführen der Pfingstfahrten, sowie bei allen unseren Veranstaltungen, der Radgruppe, Walkinggruppe und vieles mehr, herzlich bedanken.

 

 

 

 

Bildergalerie

Jetzt sind die Fehler in der Bildergalerie behoben!

Melden sie sich bitte, wenn trotzdem noch nicht alles geht.

An alle, die Schwierigkeiten beim Öffnen der Bildergalerie haben!
Auf dieser Seite befindet sich kein Trojaner!
Diese Meldung tritt nur in Verbindung mit dem Virenschutz " Eset" auf.
Schalten sie vorübergehend den Virenschutz aus. Dann können sie die Bildergalerie öffnen.

 

Nordic Walking

Warum Nordic Walking?

Hier die vielen Vorteile dieser ganzheitlichen Sportart:

  • Bewegung fast aller Muskeln und Körperteile
  • Muskelbeanspruchung von ca. 90%
  • Erhöhter Kalorienverbrauch, bis zu 46% mehr als beim normalen Gehen
  • Entlastet den Bewegungsapparat und ist geeignet für Personen mit Knie- und Rückenproblemen
  • Löst Muskelverspannungen im Schulter- und Nackenbereich
  • Zur Gewichtsreduktion geeignet
  • Stressabbau
  • Verbessert die Herz- und Kreislaufleistung
  • Verbessert die Sauerstoffversorgung
  • Freisetzung von Glückshormonen
  • Nordic Walking beim Schwäbischen Albverein Walddorfhäslach bedeutet:
  • Optimale Vorbereitung zu unseren Wanderungen
  • Spaß innerhalb der Gruppe, es kann während des Laufens geredet werden, wie beim Wandern auch (also: kein Stress)
  • Durch unsere Treffs eine enorme Fitnesssteigerung


Also:

Immer Dienstag und Donnerstag (Uhrzeit siehe Termine) Nordic Walking

mit dem Schwäbischen Albverein – Treffpunkt beim Theaterheim.

Wir freuen uns über Jedefrau/Jedermann!

Termine auch im Internet unter: www.albverein-walddorfhaeslach.de